Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Bauherrenwettbewerbe


Durch unsere Kompetenz und langjährige Erfahrung in der Beratung von Bauherren, sind Vertreter unseres Verbandes auch immer wieder in der Jury von Bauherrenwettbewerben.

Hier eine Liste älterer Bauherrenwettbewerbe:

zurück

KfW-Award 2015:

Intelligent Bauen: modern, effizient, wohnlich

Der KfW-Award 2015 richtete sich an Bauherren, die in den vergangen fünf Jahren ein Haus besonders intelligent gebaut oder modernisiert haben.

Teilnahmebogen, Wettbewerbsunterlagen, Jury und weitere Informationen finden sie hier - https://www.kfw.de/.../KfW-Award-Bauen-und-Wohnen

Die Ausschreibungsphase endet am 19. März 2015. Der KfW-Award ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die KfW Bankengruppe veranstaltet seit 2003 den Wettbewerb "Bauen und Wohnen". Ziel ist es , privaten Bauherren Impulse für nachhaltiges Bauen zu geben und zukunftsweisende Trends in Deutschland zu dokumentieren. Dabei stehen energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie barrierearmes, komfortables Wohnen im Mittelpunkt.



Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung sucht

Neue Häuser 2015

Wo sind Deutschlands neue Häuser, und wer hat sie gebaut? Die Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sucht für die fünfte Runde ihrer Serie wieder Häuser privater Bauherren. Auch in diesem Jahr geht es wieder um neue Ein- und Zweifamilienhäuser privater Bauherren sowie Bauprojekte im Bestand, die architektonisch überzeugen und eine interessante Geschichte erzählen. Wie sind Bauherr und Architekt zusammengekommen? Welche Probleme mussten sie meistern? Welche interessanten Lösungen haben sie gefunden?

Einsendeschluss ist der 4. Mai 2015. Die tollsten Häuser und deren Bauherren werden in der F.A.S. und auf FAZ.NET vorgestellt. Nähere Informationen unter www.faz.net/neue-haeuser.
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an haeuser@faz.de oder an:
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
Stichwort "Neue Häuser"
Birgit Ochs
Drinnen & Draußen
Hellerhofstraße 2-4



Häuser-Award 2015

15.000 EUR für gelungene Umbauten und Erweiterungen

HÄUSER-AWARD 2014 Die Zukunft des Bauens liegt im Bestand: Es gibt immer mehr Häuser, die in die Jahre gekommen sind. Diese müssen renoviert und den heutigen Anforderungen an Komfort, Gebäudetechnik und Energieeffizienz, aber auch aktuellen Wohnvorstellungen angepasst werden. Für den Häuser-Award 2015 werden die besten Umbauten, Erweiterungen, Umnutzungen, Ausbauten und Modernisierungen gesucht Prämiert werden hervorragend gestaltete Häuser, die zeigen, wie sich mit gezielten Eingriffen mehr Platz, mehr Licht und mehr Wohnqualität schaffen lassen.

Bauherren und Architekten aus ganz Europa haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von 15.000 Euro. Die Häuser-Redaktion vergibt den renommierten jährlich ausgeschriebenen Architekturpreis gemeinsam mit dem Verband Privater Bauherren e.V. (VPB), dem Informations-Zentrum Beton, dem Bund Deutscher Architekten (BDA) und Parkett Dietrich. Zusätzlich vergibt der Verband Privater Bauherren – übrigens zum zehnten Mal in Folge - seinen alljährlichen VPB-Bauherrenpreis und zahlt jedem privaten Bauherrn eines ausgezeichneten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro. Mit dem neuen Interior-Preis werden erstmals auch gelungene Innenraumlösungen prämiert.

Einsendeschluss für Teilnehmer ist Montag, der 5. Mai 2014. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Wettbewerbsbedingungen sowie die Teilnahmeformulare können im Internet unter www.haeuser-award.de abgerufen werden.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlicht Häuser voraussichtlich im März 2015. Zudem werden die besten 20 Projekte in einem Buch vorgestellt, das zum gleichen Zeitpunkt in der Deutschen Verlags-Anstalt München erscheinen wird. Mehr Informationen unter http://www.haeuser-award.de/

Hier finden Sie die Gewinner des HÄUSER AWARD 2015



KfW-Award 2014

Bauen und Wohnen 2014

HÄUSER-AWARD 2014 "Renaissance des Reihenhauses -
Verantwortungsvoll und zukunftsorientiert bauen"


Der diesjährige KfW-Award steht unter dem Motto "Das neue Haus in der Reihe – Individualität in der Gemeinschaft". An dem Wettbewerb können sich alle privaten Bauherren in Deutschland beteiligen, die in den vergangenen fünf Jahren ein Haus in der Reihe gebaut oder modernisiert haben. Bewertet werden die Projekte nach ihrer individuellen Integration ins Umfeld sowie einer zukunftsorientierten Planungs- und Bauweise. Besonderes Augenmerk legt die Jury, zu der auch in diesem Jahr wieder VPB-Präsident Thomas Penningh gehört, auf barrierearmes Wohnen und Energieeffizienz. Auch die Bau- und Wohnkosten sind von Interesse.

Einsendeschluss für Bewerbungen um den KfW-Award ist der 7. März 2014 (Poststempel)

Lesen Sie mehr zu den Teilnahmebedingungen, den Preisgeldern, der Jury:
KfW-Award2014-Wettbewerbsunterlagen.pdf

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie gleich hier:
KfW-Award2014_Teilnahmebogen.pdf



Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung sucht

"Neue Häuser 2014"

Die beliebte Serie der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) und von FAZ.NET geht in die vierte Runde. Die Redaktion sucht auch in diesem Jahr wieder neue Einfamilien, Zweifamilien oder Mehrgenerationenhäuser privater Bauherren sowie Bauprojekte im Bestand, die architektonisch überzeugen und eine interessante Geschichte erzählen.

Frankfurt, 29. Januar 2014. Wie sind Bauherr und Architekt zusammengekommen, welche Probleme mussten gemeistert werden, welche Lösungen haben sie gefunden? All das und einiges mehr möchte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung wissen. Die überzeugendsten Häuser und deren Bauherren werden in der F.A.S. und auf FAZ.NET vorgestellt.

Nähere Informationen unter www.faz.net/neue-haeuser

Einsendeschluss ist der 5. Mai 2014

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an haeuser@faz.de oder an:
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
Stichwort "Neue Häuser"
Birgit Ochs
Drinnen & Draußen
Hellerhofstraße 2-4
60327 Frankfurt am Main



Fachschriften-Verlag vergibt

Sanierungspreis 14

2014 verleiht die Kölner Verlagsgruppe Rudolf Müller mit ihren Fachzeitschriften BAUEN MIT HOLZ, DDH DAS DACHDECKER-HANDWERK, DER ZIMMERMANN und klempner magazin den Sanierungspreis in den vier Kategorien Dach, Holz, Metall und Bauherr. Aufgrund des großen Zuspruchs in der Kategorie Dach besteht 2014 für Dachdecker erstmals die Möglichkeit, sich in den getrennten Unterkategorien Steildach und Flachdach zu bewerben. Redaktioneller Partner für die Kategorie Bauherr ist wie im Vorjahr der Fachschriften-Verlag, Fellbach, mit den Zeitschriften „Althaus modernisieren“ und „Bauen & Renovieren“.

Die Einreichungsfrist läuft nun von Februar bis April 2014. Anschließend wählt eine Fachjury im Juni drei Kandidaten je Kategorie aus, über die die Internet-Gemeinde von Juli bis September abstimmen kann. Im November findet die Siegerehrung im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung in Köln statt.

Nähere Informationen unter www.sanierungspreis.de



HÄUSER-AWARD 2014

15.000 EUR für "DIE BESTEN KLEINEN HÄUSER"

HÄUSER-AWARD 2014 Die Zeitschrift HÄUSER, das Informations-Zentrum Beton, der Verband Privater Bauherren e. V. (VPB) und der Bund Deutscher Architekten (BDA) suchen die besten kleinen Häuser. Die Gewinner erhalten insgesamt 15.000 Euro als Preisgeld.

Wohnqualität ist keine Platzfrage. Für den HÄUSER-AWARD 2014 suchen wir daher beispielhafte Lösungen, die zeigen, dass man auch auf kleiner Fläche großartig bauen kann – mit einer gut durchdachten Planung, geschickt organisierten Grundrissen und intelligenten, raumsparenden Konzepten. Ob minimalistisches Singlehaus, familientaugliches Eigenheim oder komfortables Altersdomizil: Prämiert werden hervorragend gestaltete, individuell geplante Häuser, deren Wohnfläche nach Möglichkeit nicht mehr als 150 Quadratmeter betragen sollte. Die Jury behält sich vor, im Einzelfall auch Projekte mit geringfügiger Flächenüberschreitung zum Wettbewerb zuzulassen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlicht HÄUSER voraussichtlich im März 2014, darüber hinaus werden die besten 20 Projekte in einem Buch vorgestellt, das zum gleichen Zeitpunkt in der Deutschen Verlags-Anstalt, München (DVA) erscheinen wird. Mehr Informationen unter http://www.haeuser-award.de/



KfW-Award

"Bauen und Wohnen" 2013

"Entdeckt. Gestaltet. Wiederbelebt: Mit unkonventionellen Mitteln Wohneigentum schaffen", so lautet das Motto des KfW-Award Bauen und Wohnen 2013. Dieser richtet sich an private Bauherren und Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren Kreativität bewiesen und aus ungenutzten Flächen und leerstehenden Gebäuden in zentraler Lage individuellen Wohnraum geschaffen haben. Beispielhafte Projekte können Umbauten von Schul-, Fabrik- oder Bürogebäuden oder Bebauungen von Baulücken sein. Ausgezeichnet werden unkonventionelle Neu- oder Umbaumaßnahmen, die unter Berücksichtigung der ehemaligen Nutzung oder Tradition des Ortes realisiert wurden und öffentliche Räume wieder beleben. Nachhaltigkeit im Bereich Energieeffizienz und barrierearmes Wohnen spielen bei der Bewertung ebenso eine wichtige Rolle.

"Immer mehr Menschen erkennen die Attraktivität städtischer und ländlicher Ballungsräume, das Angebot an Wohnungen ist hier jedoch begrenzt. Für den KfW-Award suchen wir deshalb kreative Lösungen, die die Gegebenheiten vor Ort aufgreifen und neuen Wohnraum schaffen", so Dr. Axel Nawrath, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe. "Mit unserem Award wollen wir verantwortungsvolles Handeln würdigen. Die Bauherren, die wir suchen, haben mit ihrem Projekt Verantwortung für Familie, Umwelt und Umgebung übernommen."

Was gibt es zu gewinnen?
Prämiert werden die Preisträger mit insgesamt 30.000 Euro: Die drei Hauptpreise sind insgesamt mit 20.000 Euro dotiert, die weiteren zehn am besten bewerteten Projekte erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Die Ausschreibungsphase endet am 15. März 2013 (Poststempel).

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück mit Ihren Projekten. Weitere Informationen zum Wettbewerb und die Anmeldeunterlagen finden Sie unter www.kfw.de/award



HÄUSER-AWARD 2013

"Wohnen mit Kindern": Deutschlands größtes Architektur-Magazin HÄUSER sucht die besten Familienhäuser Europas.

HÄUSER-AWARD 2013Vom Reihenhaus mit Garten bis zur Villa Kunterbunt: Deutschlands größtes Architektur-Magazin HÄUSER prämiert mit dem begehrten HÄUSER AWARD 2013 erstmals Architekten, die mit viel Gespür für das "Wohnen mit Kindern" einen attraktiven und kreativen Rahmen jenseits der Norm schaffen. Ausgelobt wird ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro. Zusätzlich zahlt der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) jedem privaten Bauherrn eines ausgezeichneten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro. Die HÄUSERRedaktion vergibt den bedeutenden jährlich europaweit ausgeschriebenen Architektur-Preis gemeinsam mit dem InformationsZentrum Beton und dem Verband Privater Bauherren e.V. (VPB), unterstützt wird der Award zudem vom Bund Deutscher Architekten (BDA).

"Familienhäuser müssen einiges leisten" erklärt HÄUSER-Chefredakteur Wolfgang Nagel. "Sie sollen robuster Gemeinschafts-, und alltagstauglicher Rückzugsort sein, und sich stets den wandelnden Lebenssituationen und Wohnansprüchen ihrer Bewohner anpassen können. Prämiert werden Familienhäuser, die diese Kriterien aus unserer Sicht in idealer Weise erfüllen." Die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlicht das Magazin HÄUSER im März 2013. Darüber hinaus stellt die Deutsche Verlags-Anstalt (DVA) die besten Projekte in einem Buch vor, das zum gleichen Zeitpunkt erscheinen wird.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten aus ganz Europa. Jeder Teilnehmer darf maximal zwei Projekte ins Rennen schicken. Einsendeschluss ist Montag, der 7. Mai 2012. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Detaillierte Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen sowie die Teilnahmeformulare sind im Internet abrufbar unter www.haeuser-award.de.
Anmeldeunterlagen als PDF-Datei (201 KB)



Sanierungspreis 2013

Sanierungspreis 13

Modernisieren, mitmachen und gewinnen! Sie haben Ihr Zuhause top saniert oder umgebaut? Dann bewerben Sie sich für den "Sanierungspreis 13". Den Sanierungspreis verleihen die Zeitschriften "Althaus modernisieren" und "Bauen & Renovieren" im kommenden Jahr gemeinsam mit der Verlagsgruppe Rudolf Müller, dem Fachmedien-Partner des mittelständischen Handwerks. Drei Preise erhalten Profis aus den Bereichen Holz, Dach und Metall. Und ein weiterer Preis geht an einen Leser, der eine erstklassige Modernisierung eingereicht hat. Der Preis hat einen Wert von 10.000 Euro. Die Teilnahme funktioniert per Internet.

Alles weitere unter: http://www.renovieren.de/gewinnspiel-sanierungspreis





noch ältere Bauherrenwettbewerbe

aktuelle Bauherrenwettbewerbe



VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.