Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf
Baupraxis Barrierefrei

Sie möchten im Alter selbstbestimmt wohnen? Das geht, wenn Sie rechtzeitig Barrieren abbauen. Barrierearmut heißt aber nicht nur Verzicht auf Stufen! Schließlich sitzt nicht jeder im Rollstuhl. Die Handicaps sind vielfältiger: Sehprobleme, Rheuma, Arthrose, Parkinson, Osteoporose. Betroffene benötigen vor allem hilfreiche Technik. Ihr VPB-Berater unterstützt Sie bei Auswahl, Umbau und Anpassung Ihres individuellen, barrierearmen Alterswohnsitzes.

Tipp zum Thema Barrierefrei:

DACAPO
Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB) bietet unter dem Namen DACAPO blinden und sehbehinderten Musikern unter anderem die Übersetzung von Noten in Braille an. Moderne Technik und vielfältige Dienstleistungen im Internet werden ständig weiterentwickelt und erleichtern vielen Menschen mit Behinderungen den Alltag. Mehr unter www.dzb.de
VPB empfiehlt: Einstiegspaket 70+ barrierearm mehr
Experteninterview Hausumbau fürs Alter weiter lesen
Sicher, selbstständig und behaglich wohnen für Sehbehinderte und Blinde zur PDF-Datei
Gut zu wissen: "ABC barrierearm Bauen" weiter lesen

Ihr Praxistipp:

Lichtschalter + Türdrücker
Wer alt wird, der ist möglicherweise eines Tages auf den Rollstuhl angewiesen. Dann wird es unter Umständen schwer, Schalter und Armaturen zu erreichen. Deshalb sollte, wer saniert und seine Räume verschönert auch immer gleich alle Schalter in der richtigen Höhe montieren lassen. Das ist kostenneutral und vernünftig. Klingelknöpfe, Lichtschalter, Türdrücker und Briefkästen sitzen ideal in 85 Zentimeter Höhe. Dort sind sie für Gehende und Fahrende gleichermaßen bequem erreichbar.
bauen-aber-sicher

VPB Verband privater Bauherren e.V.
Chausseestr. 8, 10115 Berlin
Telefon 0 30 / 27 89 01-0
Telefax 0 30 / 27 89 01-11
info@vpb.de

facebook Twitter GooglePlus Pinterest  YouTube RSS Feed

Ratgeber zum Thema Barrierefrei

Ist Ihr Haus barrierefrei?

Nebenkosten

Eigentumswohnung

Immobilienkauf beim Notar

Steuern sparen

Praxiswissen zum Thema Barrierefrei

Vorbauen – barrierearm

Seniorenwohnungen

Statt Umzug im Alter lieber Barrieren im Haus abbauen

Kostenvoranschläge einholen

Bauherren-Leitfäden zum Nachlesen

Leitfaden Barrierearm Bauen

Bilder zum Thema Barrierefrei sparen:

ThermografieFotovoltaikBlower Door

Expertenrat zum Thema Barrierefrei:

Orientierung
My home is my castle, lautet ein alter Spruch. Das heißt soviel wie: In meinem Zuhause bin ich sicher, da finde ich mich blind zurecht! Die Orientierung ist gerade für ältere und sehbehinderte Menschen wichtig. Zur Orientierung tragen unter anderem wechselnde Bodenbeläge, Bodenfarben und starke Kontraste bei, die von Raum zu Raum variieren. Die Kontraste und fühlbaren Übergänge zwischen den Materialien erleichtern die Orientierung im Haus und Garten und geben dem Blinden oder Sehbehinderten Sicherheit. Unentbehrlich für die sichere Orientierung im Haus ist auch die sichere Treppe mit soliden Handläufen – möglichst auf beiden Seiten. Die Handläufe sollten nicht erst auf der Höhe des Antritts beginnen, sondern etwa dreißig Zentimeter vorher. Dadurch können sich die Treppenbenutzer oben wie unten schon vor der ersten Stufe festhalten. Das erleichtert die Orientierung und gibt Sicherheit.
Immer informiert: Bestellen Sie unseren Newsletter hier
Wohnen im Alter
Sanierung   Bauherrenberater    Bauberater   Thermografie
Schadstoffe VPB Neubau Baugutachten      Barrierefrei
   Energieberatung Seniorenwohnung Bauschäden    Baugrund
Bauabnahme Eigentumswohnung Schimmel  bauseits     Grundstück
  Baubetreuer Neubau Vertragsprüfung Altbau Baugutachter Verbraucherschutz
    Baupraxis Neubau                  Bausachverständiger       neu
Home   Datenschutz   Impressum