Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Altstadthaus in Metzingen


Altstadthaus in Metzingen durch Architekten Stefanie und Stephan Eberding

Architekten provozieren auch gerne einmal und so steht dieses Haus in Metzingen im krassen Kontrast zu den eher beschaulichen alten Fachwerkhäusern der Nachbarschaft. Dabei erfüllt es alle Auflagen, die den Planern von Amts wegen gemacht wurden: Es hat ein Satteldach. Die Ziegel durften nur dunkelrot oder braun sein, die Fassade ist mit einem beigen (WDVS-)Putz versehen, die Holzfenster haben außen bronzierte Aluminium-Rahmen und Öffnungsklappen. Mit Farben hielten sich die Planer bewusst zurück, um die geometrische Form des scharfkantigen Baukörpers zu betonen.

Altstadthaus in Metzingen durch Architekten Stefanie und Stephan Eberding

Das neue Haus steht auf einem Grundstück, das bisher als Parkplatz benutzt wurde. Der Grundriss hat die Form eines Parallelogramms, genau wie die Parzelle. Einen alten Brunnenschacht bezogen die Planer ins Konzept ein.

Der Innenraum ist als Wohnskulptu gedacht. Das heißt, innen ist alles offen, die Bewohner haben auf allen Ebenen freien Blick durch die Räume und Lufträume. Die Fenster sind wie Bilderrahmen angeordnet und erlauben unterschiedliche Blicke in die reizvolle Altstadt und sogar auf die Schwäbische Alb. Das funktioniert natürlich auch umgekehrt: die Passanten haben den Blick ins Hausinnere. Das ist nicht jedermanns Sache ...

Altstadthaus in Metzingen durch Architekten Stefanie und Stephan Eberding

Das Erdgeschoss wird von der Vorder- und der Rückseite erschlossen. Das Untergeschoss bekommt Licht über einen abgegrabenen Hof und könnte, bei Bedarf, über eine Treppe als Einliegerwohnung abgeteilt werden. Die Haupttreppe führt an der Außenwand entlang über viereinhalb Geschosse nach oben. Entlang der Treppe reihen sich auch die Funktionsbereiche, wie Garderoben, Schrankräume, Bäder und Küche. Dadurch bleibt das Haus frei von störenden Wänden - und kann immer wieder anders genutzt werden.

Die beiden oberen Ebenen sind jeweils um ein Halbgeschoss versetzt. Durch diese Staffelung bekommen Erd- und Dachgeschoss stattliche Höhen. Die Kalksandsteinwände sind weiß verputzt, alle Böden bestehen aus grauem Zementestrich.

Altstadthaus in Metzingen durch Architekten Stefanie und Stephan Eberding

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Metzingen
  • Anzahl der Bewohner: 2
  • Wohnfläche: 181 m²
  • Grundstücksgröße: 150 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: 198 m²
  • Bauweise: Massivbauweise/Kalksandstein
  • Baukosten gesamt: 390.000 ¬
  • Energiestandard: KfW-Effizienzhaus 70
  • Fertigstellung: 04/2012
Architekten Stefanie und Stephan Eberding meinen zu ihrem Projekt:
"Die Herausforderung bestand darin, auf einem Minigrundstück an einem mittelalterlichen, historischen Platz auf minimalem Raum eine maximale nutzungsneutrale Fläche zu schaffen."

Architektenkontakt:
(se)arch Freie Architekten BDA
Stefanie und Stephan Eberding
Christophstraße 40
70180 Stuttgart
Tel: +49 1776400680
www.se-arch.de

Die Fotos stammen von:
Zooey Braun, Stuttgart


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


http://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/ein-altstadthaus/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.