Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus


Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus

Was machen mit einem alten Pferdestall, der lauschig liegt am Ende eines Tals, umsäumt von dichtem Wald? Der allerdings wenig romantisch wirkt, sondern eher nüchtern, mit verputzten Außenwänden, Ziegeldach und Scheunentoren. Lediglich der Dachreiter mit Wetterhahn schmückt den Zweckbau. Mutige Bauherren, in diesem Falle selbst Architekten, machen daraus ein Wohnhaus und geben dem Stall damit endlich ein Gesicht.

Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus

Die geschlossenen, mit Zellulose auf Passivhausstandard gedämmten Außenwände sind mit schwarz geflämmtem Tannenholz verkleidet, was den Bau den benachbaren Bäumen anpasst. Mit Blättern und Nadeln korrespondiert die intensiv begrünte Fläche des neuen Satteldachs. Die kleinen Öffnungen des Stalls wurden teilweise zu weiß umrahmten Fensterluken umgebaut. Am ehemaligen Futtergang - jetzt der über die gesamte Hauslänge reichende Flur  sind sie zu türhohen Einschnitten vergrößert. Zusätzlich bringen große fassadenbündige Fenster und eine vitrinenartige Festverglasung Licht und Ausblick.

Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus

Die Innenflächen sind zu zwei Fünfteln dem Architekturbüro, zu drei Fünfteln dem Wohnen gewidmet. An beiden Giebelseiten gibt es einen Raum, der bis unter das Dach reicht, dazwischen ragt jeweils eine schalungsraue Betondecke als Galerie. Dort, wo gearbeitet wird, führt eine gerade Treppe vor einer mit geseiften Eichenriemchen verkleideten Trennwand nach oben, im Wohnraum winkeln sich die Stufen um einen aus Backsteinen gemauerten Kaminblock.

Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus

Unter dem gewachsten Anhydritestrich im Erdgeschoss verbirgt sich eine mit Flüssiggas betriebene Fußbodenheizung, im Obergeschoss bleibt die geglättete Stahlbetondecke unveredelt. Feste Einbauten bestehen aus Siebdruckplatten und Eichenholz. Die Schlafräume sind durch Schrankwände abgetrennt. Zusätzliche Helligkeit kommt durch Dachflächenfenster.

Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Freiburg
  • Anzahl der Bewohner: 3
  • Wohnfläche: 180 m²
  • Grundstücksgröße: 850 m²
  • Zusätzliche Nutzfläche: 130 m2
  • Bauweise: Mauerwerk
  • Baukosten: 500.000 EUR
  • Heizwärmebedarf: 15 kWh/m²a
  • Primärenergiebedarf: 120 kWh/m²a
  • Energiestandard: Passivhaus
  • Fertigstellung: 10/2012
Das sagen die Architekten selbst zu ihrem Bau:
"Von außen eins sein mit der Natur, innen ein einziges Raumkontinuum."

Architektenkontakt:
Stocker Dewes Architekten BDA
Welchentalstrasse 12A
79117 Freiburg
architekten@stocker-dewes.de
www.stocker-dewes.de

Die Fotos stammen von:
Yohan Zerdoun Architectural Photography, Freiburg


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/aus-pferdestall-wird-passivhaus/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.