Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Gute Architektur


Nachhaltiges Haus in Frohnleiten

Gute Architektur Nachhaltigkeit ist in aller Munde, aber schwer baulich umzusetzen. Bei diesem Entwurf in Frohnleiten versuchten die Architekten nachhaltig zu planen im Hinblick auf die Energiebilanz, die Energiegewinnung und den -verbrauch, aber vor allem auch im Hinblick auf die Herstellung, den Unterhalt und schließlich - in ferner Zukunft - den Abbruch des Gebäudes. Sie berücksichtigten also den gesamten Lebenszyklus des Bauwerks, von der Gewinnung der Baumaterialien bis zu ihrer Entsorgung. ...



Lesen Sie weiter






Purismus in München

Gute Architektur Dieser Neubau in einem Münchner Wohnviertel steht in zweiter Reihe in einem weitläufigen Garten mit alten Bäumen. Der weiße Kubus scheint aus dem Boden zu wachsen. Die Fenster sind großformatige Öffnungen und lassen die Süd- und Westsonne in Haus. Den Eingang erreichen Besucher entlang der fensterlosen Ostwand. Die Haustür besteht aus silbern schimmerndem Stahl und wirkt wie ein hermetischer Abschluss.
...


Lesen Sie weiter






Minergie-Doppelhaus in Zürich

Gute Architektur Minergie ist ein Schweizer Baustandard für neue und modernisierte Gebäude. Die Marke wird von der Wirtschaft, den Kantonen und dem Bund gemeinsam getragen und ist vor Missbrauch geschützt. Minergiehäuser sind also "in" in der Schweiz. Zu dem Bautypus, der sich in jüngerer Zeit entwickelt, gehören auch zwei freistehende Einfamilienhäuser in ländlicher Umgebung von Zürich. Sie sind zusammen auf einem schmalen Grundstück untergebracht ...



Lesen Sie weiter






Innenhaus in Salzburg

Gute Architektur Der eingeschossige Quader ist ein Eyecatcher und bietet doch seinen Bewohnern absolute Privatsphäre und Schutz vor neugierigen Blicken. Wie das geht? Das Haus hat zur Straße keine Fenster. Auch die beiden Seiten sind weitgehend geschlossen, haben aber Öffnungen, die dahinterliegende Freibereiche belichten. Dann diesen kleinen, innenliegenden Lichthöfen haben die Architekten die Schlafräume und das Gästezimmer untergebracht.
...


Lesen Sie weiter






Stadthaus in Frankfurt

Gute Architektur Vertikales Wohnen? Ah, ja! Schmal und hoch! So wie dieses Stadthaus in Frankfurt am Main! Auf den ersten Blick - und in der Nachbarschaft - vermutet der Betrachter Etagenwohnungen, wie in der gut erhaltenen gründerzeitlichen Nachbarschaft. Aber es handelt sich um ein Einfamilienhaus auf fünf Etagen. Die Grundfläche ist zudem extremklein, der Neubau durfte nur acht Meter tief sein. Das Grundstück ist gerade einmal 131 Quadratmeter groß.
...


Lesen Sie weiter






Solitär am Hang über Bregenz

Gute Architektur Am Fuß des Pfänderhangs in Bregenz, oberhalb der Herz-Jesu-Kirche, bauen seit Jahrzehnten Bürger ihre Häuser. Diese freistehenden Villen waren formale Vorgabe für diesen ungewöhnlichen Solitär, der nach allen vier Seiten hin gleich aussieht. Die umlaufende Verglasung, die von außen ins Auge springt, erlaubt den Bewohner den 360-Grad-Rundumblick über den Bodensee und die benachbarten Berge.
...


Lesen Sie weiter






Pavillon am Zürichsee

Gute Architektur Es ist ein Traum: Das Grundstück liegt in einer kleinen Bucht am Zürichsee. Von dieser traumhaften Landschaft inspiriert lag es nahe, Wohnraum und Natur miteinander zu verbinden, wozu sich die Typologie des "Sommerpavillons" anbot, also eine leichte Architektur, die sich aus horizontalen und vertikalen Flächen nachvollziehbar zusammensetzt.
...


Lesen Sie weiter








Wohnhaus am Glienicker See

Gute Architektur Wohnen am See hat immer seine Reize, aber Bauplätze an Seen sind rar und teuer. Umso wichtiger ist ihre angemessene Bebauung - nicht mit Standardhäusern, sondern mit qualitätvoller, nachhaltiger Architektur.

Ein solches Beispiel ist das Wohnhaus in Potsdam, am Westufer des Glienicker Sees. Alter Baumbestand mit Kiefern und Birken prägt die Umgebung entlang der Seepromenade. ...

Lesen Sie weiter







Volksvilla in Hamburg

Gute Architektur Jeder Ort seine typische Architektur. Gute Architekten greifen diese Strukturen auf und interpretieren sie neu. So entstand dieses Haus in Hamburg-Volksdorf auf einem schmalen Grundstück. Mit diesem Entwurf interpretieren Planer und Bauherren die klassisch-hanseatischen Klinkerhäuser der Umgebung neu und bauen daraus einen modernen Kubus. Der scharfkantige Baukörper wirkt durch seine strenggegliederte Fassade aus Klinker und Glasflächen.
...

Lesen Sie weiter







Wohnhaus In Haldenstein

Gute Architektur Hoch über dem Rheintal steht dieses ungewöhnliche Objekt - ein Holzhaus aus leichten, vorfabrikzierten Elementen. Das Baugrundstück ist steil, deshalb muss der Betonsockel der filigranen Konstruktion sicheren Halt geben. Zum Raumprogramm des Hauses gehören eine viereinhalb-Zimmer-Wohnung und ein Atelier, das sich auch als zweieinhalb-Zimmer-Wohnung abtrennen lässt. Wichtig war Planern und Bauherren vor allem eines: Von jedem Raum aus genießen die Bewohner eine andere spektakuläre Aussicht! ...

Lesen Sie weiter







Villa am Waldrand von München

Gute Architektur Der Entwurf geht auf einen Wettbewerb für eine Villa als Familiensitz im Südwesten von München zurück. Wesentliche Bestandteile des Konzepts waren die Einbettung in den öffentlichen Grünraum und die repräsentative Vorfahrt. Drei an dieser Stelle neu gesetzte Kiefern stellen den Bezug zum angrenzenden Wald her und bilden einen natürlichen, weichen Kontrast zu dem nach außen geschlossenen Baukörper. Lediglich das Entree öffnet sich mit einer über beide Geschosse reichenden Verglasung. ...

Lesen Sie weiter







Bauernhof 2.0 im Pustertal

Gute Architektur Jeder hat eine Vorstellung, wie ein Bauernhof aussieht. Irgendwie heimelig und leicht altmodisch. Aber wie sieht ein moderner Bauernhof aus? Eine Antwort bietet unser Beispiel, ein Bauernhof im südtiroler Pustertal. Dabei handelt es sich um eine verlegte, neu errichtete Hofstelle. Die alten Bauten waren abbruchreif und konnten nicht mehr saniert werden. Die Auflage lautete, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu bauen, der sich ruhig und geschlossen als Solitär in die Landschaft fügt ...

Lesen Sie weiter







Minergiehaus in Zürich

Gute Architektur Was ist ein Minergiehaus? "Minergie ist ein Schweizer Baustandard für neue und modernisierte Gebäude. Die Marke wird von der Wirtschaft, den Kantonen und dem Bund gemeinsam getragen und ist vor Missbrauch geschützt."

So steht es auf der gleichnamigen Website. Im Beispiel lernen wir ein Einfamilienhaus am Hottingerplatz in Zürich kennen, das sich mit seinen Formen an die vorhandenen Baulinien und im Dachgeschoss der Flucht des Nachbarhauses anpasst. ...

Lesen Sie weiter






Reihenhäuser in Radebeul

Gute Architektur Einmal planen, mehrfach bauen! Das Reihenhaus hat Vorteile, zum einen lässt sich so sparen, zum anderen wird die Landschaft deutlich weniger zersiedelt als durch freistehende Häuser.

Das tut auch Radebeul gut, einem beliebten Wohnort im Elbtal nahe Dresden, wo das Bauland knapp ist und die Preise hoch sind. ...

Lesen Sie weiter








Umgekehrt wohnen in Hohenecken

Gute Architektur Baulücken sind immer eine Herausforderung, aber sie lassen sich mit Gespür und architektonischem Sachverstand geschickt schließen. Das zeigen diese beiden kleinen schwarzen Häuser. Sie stehen im Kaiserslauterer Stadtteil Hohenecken im alten Dorfkern und fügen sie sich bestens ins Ortsbild ein.
Dabei stehen sie in prominenter Umgebung: Gleich gegenüber werden mehrere historische Bauwerke jede Nacht illuminiert: Die Burgruine Hohenecken aus dem 12. Jahrhundert, die Rochuskapelle von 1748 und die Pfarrkirche St. Rochus von 1896 bilden die sehenswerte Kulisse ...

Lesen Sie weiter





Villa in Graz-Geidorf

Gute Architektur Einfach und trotzdem komplex, klar und doch verspielt, leicht und optimistisch, klein und doch groß - so lauteten die Bedingungen für die Planung dieses ungewöhnlichen Hauses in Graz.

Dazu kamen ein wunderschönes Grundstück in einem Grazer Stadtbezirk, ein einschränkender Bebauungsplan und ein strenges Budget. Die Bauherren wünschten sich einen Ort, der "architektonisch besonders ist, aber nicht strapaziert". Also "unkonventionell, speziell - und doch sehr alltagstauglich". ...

Lesen Sie weiter





"Darth Vader" Passivhaus

Gute Architektur Städtebauliche Nachverdichtung mit kleinem Budget sind aktuelle Themen. Wie man sieht, muss es nicht immer 08-15 umgesetzt werden. Ein interessanter Entwurf ist dieses Haus aus Holz. Die Architekten selbst beschreiben den mit Dachbahnen verkleideten Zweigeschosser als "Südwester". Hätten sie sich für die Bezeichnung "Darth Vader" entschieden, hätte das aus fast niemand verwundert!
Bei diesem Entwurf ging es weniger um ästhetische Besonderheiten, sondern vielmehr um die konsequente Umsetzung bestimmter Anforderungen, die letztlich zu dieser eigenwilligen Gestalt geführt haben. ...

Lesen Sie weiter





Rollende Luxus-(Im)mobilie

Gute Architektur Tiny Houses sind in! Warum also nicht auch über Kleinstwohnungen auf Rädern nachdenken? Ein Zuhause muss ja nicht zwangsläufig an einem bestimmten Ort fest verankert sein. Gerade in unseren Zeiten des Eskapismus, wächst die Schar derer, die mit dem Wohnwagen oder Camper, sprich dem mobilen Zuhause, schnell und flexibel dem Alltag entkommen möchten.

Designer Nils Holger Moormann trieben ähnliche Überlegungen um, als er den Klassiker unter den Campern, den VW T6, einer Stilkur unterzog. ...

Lesen Sie weiter





Stadthaus Berlin

Gute Architektur Wohnen in der Stadt wird für Familien immer dann attraktiv, wenn das Haus eine große Terrasse oder einen kleinen Garten hat. Städtische Baulücken und schwierig zu bebauende Grundstücke bieten die Chance, solche Familienhäuser zu planen. Ein gutes Beispiel ist diese ungewöhnlich zugeschnittene Parzelle mit einem baufälligen Haus aus den 1930er-Jahren. Ringsum stehen traditionelle Villen des vergangenen Jahrhunderts, aber auch Zwei- und Dreifamilienhäuser und jüngeren Zeilenbauten, die die Nachverdichtung auf der Parzelle nahelegten. ...

Lesen Sie weiter






Triple-Zero-Haus in Ulm

Gute Architektur Erinnern Sie sich noch an Farnsworth House von Mies van der Rohe? Es ist zurück! Und diesmal steht es in Ulm! Der eingeschossige, unterkellerte Bungalow liegt auf der rückwärtigen Gartenfläche eines älteren Wohnhauses und wird durch eine private Zufahrt erschlossen. Das Grundstück besitzt parkartige Qualität mit altem Baumbestand, was die maximale Transparenz der Fassaden erlaubt - weil eben niemand reingucken kann. ...


Lesen Sie weiter







Holzhaus über Piesendorf

Gute Architektur Architekten leben von Mund-zu-Mund-Propaganda. Das bewahrheitete sich wieder einmal bei diesem Projekt in Piesendorf, einem typischen Urlaubsort nahe Zell am See in Österreich. Dort hatte der Architekt bereits ein Ferienhaus gebaut, nun folgte in direkter Nachbarschaft ein weiterer Auftrag, der mit einem bereits vorhandenen Gebäude am Berg eine Einheit bilden sollte. Der neue Baukörper ist einfach und orientiert sich an der Umgebung, speziell am Berghangs, aus dem er herausgemeißelt zu sein scheint. ...


Lesen Sie weiter






Textiler Wohnkubus in Potsdam

Gute Architektur Das ungewöhnliche Haus steht mitten in der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Potsdamer Kulturlandschaft. Anstelle ursprünglicher Gewächshäuser sollte ein zeitgemäßes Wohn- und Atelierhaus entstehen. Der schlichte Zweigeschosser entstand in Stahlbauweise und wird außen von einer teilweise verschiebbaren textilen Hülle ummantelt. Hinter der durchscheinenden Bespannung verbirgt sich eine rote Putzfassade. Je nachdem, wie die Bewohner die Textilhülle verschieben und damit Licht und Ausblick verändern, variiert auch die Ansicht im Laufe des Tages. ...

Lesen Sie weiter






Radikaler Umbau in Selb

Gute Architektur Was tun, wenn einem nach langen Auslandsaufenthalten der alte Familiensitz nicht mehr gefällt? Man baut ihn um! Bei diesem Haus in Selb handelt es sich um so einen radikalen Umbau. Vorhanden war ein 1956 im Zeitgeschmack errichtetes Familienhaus. Eine junge vierköpfige Familie, nach Jahren im Ausland nach Selb zurückgekehrt, nutzte und bewohnte das Haus der Großeltern zunächst wie vorgefunden. Es war zwar renovierungsbedürftig, aber eigentlich intakt, eben wie "eine Studentenbude". ...


Lesen Sie weiter






Kleines Haus am Schwielowsee

Gute Architektur Auf dem langen schmalen Grundstück direkt am Schwielowsee sollte ein umweltfreundliches Holzhaus gebaut werden. Zur Straße hin wirkt das Gebäude unter seinem flachen Walmdach wie eine geschlossene Kiste, zur Seeseite ist die verglaste Holzskelettkonstruktion erkennbar. Ein über Eck aus dem Kubus gedrehter Vorbau und die großen Glasflächen erlauben den Bewohner den freien Panoramablick auf den See. Werden die Falttüren zur Seite geschoben, fühlen sie sich wie im Freien. ...


Lesen Sie weiter






Bungalow in Köln

Gute Architektur Wie ist das, wenn man ein neues Haus neben einem Denkmal baut? Wie passen die beiden zusammen? Wer sollte in den Vordergrund rücken, welcher Bau sich eher im Hintergrund halten? In der Regel macht die zuständige Denkmalschutzbehörde dazu ihre Vorschläge und möchte auch, dass sie übernommen werden. Mitunter haben die Planer selbst die richtigen Ideen, wie bei diesem neuen Bungalow in Köln, der die Typologie der 1960er Jahre aufgreift und damit auch komplett im Trend liegt! ...


Lesen Sie weiter






Haus mit Rheinblick

Gute Architektur Was gibt es schöneres als der Blick von oben auf die Welt? Vielleicht der Blick von oben auf das UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal! Dieses Haus bietet den unvergleichlichen Blick. Hoch oben steht es am Hang und fügt sich mit seinen Terrassen und den Baustoffen Naturstein, Glas und Beton bestens in die Landschaft ein.

Die Bewohner erreichen das Haus über 50 Treppenstufen von der immerhin acht Meter tiefer liegenden Straße. ...


Lesen Sie weiter






Behagliche Effizienz in Passau

Gute Architektur Es gibt sie noch, die einfachen, bezahlbaren Häuser, die trotzdem nichts entbehren, in denen sich alles auf eine heitere Vernunft reduziert und beeindruckende Repräsentation praktischer Architektur den Vortritt lässt. Die Bauherrin hatte ihrem Architekten beschrieben, wie sie wohnen wollte, dazu passten Attribute wie hell, warm, behaglich, offen, modern. Mit Platz für Bücher und Bilder und einer Küche bitt "ohne Schnickschnack", die zum Kochen verleitet, einen gemütlichen Esstisch im Blick, an dem man gerne Freunde bewirtet. Was sie für ihren Wunschzettel bekam, entspricht mit knapp 100 Quadratmetern Wohnfläche mehr einer frei stehenden, gestapelten Wohnung als einem Haus im herkömmlichen Sinn. ...

Lesen Sie weiter






Pferdestall in Freiburg wird Passivhaus

Gute Architektur Was machen mit einem alten Pferdestall, der lauschig liegt am Ende eines Tals, umsäumt von dichtem Wald? Der allerdings wenig romantisch wirkt, sondern eher nüchtern, mit verputzten Außenwänden, Ziegeldach und Scheunentoren. Lediglich der Dachreiter mit Wetterhahn schmückt den Zweckbau.

Mutige Bauherren, in diesem Falle selbst Architekten, machen daraus ein Wohnhaus und geben dem Stall damit endlich ein Gesicht. Die geschlossenen, mit Zellulose auf Passivhausstandard gedämmten Außenwände sind mit schwarz geflämmtem Tannenholz verkleidet, ...

Lesen Sie weiter






Landhaus in Waabs

Gute Architektur Gute Architektur orientiert sich an der Landschaft - gerade so, wie dieses Landhaus auf einem ehemaligen Weidegrundstück zwischen Ostsee und Schlei. Bei diesem Entwurf wurde die regionale landwirtschaftliche Bauweise in moderne Formen übersetzt.

Zusammen mit seinem als Garage und Hauswirtschaftsraum errichteten Nebengebäude entspricht das Haus den gängigen Hofformen. Die Freiflächen schließen ohne weitere gärtnerische Gestaltung an die benachbarte Pferdekoppel an. ...

Lesen Sie weiter






Wohn-Scheune im Bregenzer Wald

Gute Architektur Traditionelle Baustile passen bekanntermaßen gut in die jeweilige Region. So auch diese Wohn-Scheune, die aus einem sparsamen und funktionalen Bregenzerwälder-Haus entstand. Der Architekt Bernardo Bader orientiert sich an den Schuppen und Scheunen, die die Landschaft dominieren. Nach seinem eigenen Wohn- und Bürogebäude, bei dem er die klassische Tenne zur vielseitig nutzbaren Loggia umgestaltet hatte, baute er dieses Haus für seinen Bruder. Es steht auf einem ererbten Grundstück und ersetzt dort ein in die Jahre gekommenes, im Lauf der Zeit vernachlässigtes Bauernhaus, das sich seit Generationen in Familienbesitz befand. Diese Erbschaft wollten die Brüder angemessen ...

Lesen Sie weiter






Doppelhaus in Genf

Gute Architektur Bei "Doppelhaus" denken viele an preiswertes Bauen auf kleinem Grundstück. Die Architekten dieses speziellen Objekts in Genf sprechen lieber von "deux maisons en une", also "zwei Häuser in einem", was in der Tat die eigenwillige Lösung besser umschreibt. Von außen sieht niemand dem Kubus sein "Doppelleben" an. Er beinhaltet zwei Appartements unterschiedlicher Größe. Bei der ungewöhnlichen Form dachten die Architekten an einen Grenzstein, der den Übergang zwischen Wohnquartier und Natur markiert; das Grundstück liegt an der Siedlungsgrenze im Außenbezirk von Genf. Im Süden schließt der Wald an, im Westen die offenen Felder. ...

Lesen Sie weiter






Betonkubus in Stuttgart

Gute Architektur Wohnen in Beton? Zugegeben, es ist nicht Jedermanns Sache, aber eine Überlegung wert! Denn mit Beton lassen sich ungewöhnliche Formen verwirklichen - vorausgesetzt, der Bebauungsplan erlaubt es oder die Kommune genehmigt Abweichungen von demselben.

Bei diesem Haus treffen zwei Aspekte zusammen, die es zum Hingucker machen: Zum einen ist es mit seiner fast schon bizarren Kubatur ein veritables Architekturobjekt, zum anderen besteht es im wahrsten Sinne des Wortes aus einem Guss. ...

Lesen Sie weiter






Spröde Eleganz in Basel

Gute Architektur So ein Keller ist nicht schlecht. Warum ihn also abbrechen, nur weil das alte Haus nicht mehr passt? Der Keller kann also bleiben – und wird zur Basis des ungewöhnlichen Neubaus. Ja, wie nennt man eine solche Baumaßnahme? Rückbau? Ersatzbau? Umbau? Geplant und realisiert hat dieses ungewöhnliche Projekt das Architekturbüro Nissen Wentzlaff. Das attraktive, rund 1.000 Quadratmeter große und im Süden von alten Bäumen eingefasste Grundstück, wird von drei Elementen geprägt: dem eingeschossigen Neubau, dem biologisch geklärten Schwimmteich und dem kleinen Gartenhaus. ...

Lesen Sie weiter






Wohnen im Weinberg in Neustift

Gute Architektur Architektur oder Landschaftsplanung - das ist hier die Frage! Als die Architekten Bergmeister und Wolf den Auftrag bekamen, oberhalb des Klosters Neustift ein Wohnhaus für den Jungbauern des Pacherhofs zu entwerfen, machten sie sich die Terrassierungen des Weinbergs zu nutze. Und sie übernahmen auch gleich das vorhandene Material dort: Naturstein.

Natursteinmauern prägen diese Kulturlandschaft des Eisacktals, sie sichern oberhalb des Klosters die Hänge, die von den Rebenzeilen schraffiert werden ...

Lesen Sie weiter






Scheune und Arche in Pinnow

Gute Architektur Douglasienholz, Glas und Bitumenschindeln prägen die äußere Gestalt dieses Ferienhauses in Pinnow/Gerswalde. Der Ort liegt nordöstlich von Berlin auf halbem Weg zur Ostsee mitten im Seenland – wo Städter gerne Urlaub machen. Dort hat Architekt Thomas Kröger ein Ferienhaus gebaut, das dank seiner dunklen Dachdeckung aus Bitumenschindeln in der Region auch als "das schwarze Haus" bekannt ist.

Markant ist die bewusste Reduzierung auf wenige Elemente. Die Hausform ist einfach, die Ausführung betont schlicht. Das wichtigste am Feriendomizil, in dem immerhin bis zu zehn Personen auf zwei Etagen Platz finden, ist ...

Lesen Sie weiter






Organische Architektur in Bad Endorf

Gute Architektur Aus der Luft gleicht das Haus einer Amöbe, und das soll auch so sein, denn das Haus nimmt Rücksicht auf einen alten Ahornbaum. Ganz bewusst haben die Finsterwalderacrhitekten das eingeschossige, nicht unterkellerte Haus organisch geformt und in die Hanglange eingepasst. Dafür musste kaum Erde bewegt werden; was Baukosten spart, ebenso wie der Verzicht auf den Keller.

Runde und geschwungene Formen haben auch ihre Tücken; Sie bilden keine rechten Winkel. Deshalb haben die Architekten auch darauf verzichtet, das Haus im Innern strikt in Räume einzuteilen, sondern sie haben die ...

Lesen Sie weiter






Reetdachhaus in Prerow/Darß

Gute Architektur Reetdachhäuser haben etwas Gemütliches. Und sie lassen sich durchaus modern interpretieren, wie diese Ferienwohnungen in Prerow auf der Ostsee-Insel Darß zeigt. Es sind insgesamt drei identische Häuser unmittelbarer nebeneinander. Der Bebauungsplan schrieb die eingeschossige Bauweise mit regionaltypischer Reetdachdeckung vor. Jedes Haus hat drei Ebenen und erfüllt dank seiner eigentümlichen Gestaltung die Vorgaben des Bebauungsplanes. Ungewöhnlich ist die räumliche Großzügigkeit im Innern. Erschlossen werden die Feriendomizile über große hohe Loggien, die als Eingangsbereich und Essdiele dienen. Seitlich schließen sich jeweils der Wohnbereich mit offenem Kamin an, auf der anderen Seite liegen Küche und Bad mit Abstellflächen. ...

Lesen Sie weiter






Werkhaus in der Uckermark

Gute Architektur Wohnen und Arbeiten unter einem Dach ist eine feine Sache! Dieses Gebäude war 1987 als Schlosserei und Schmiede nebst einem Verwaltungsbereich für die LPG Gerswalde errichtet worden. Heute arbeitet und wohnt dort ein Tischler. Er hatte zunächst die Werkstatt in Betrieb genommen und von dort aus unterm selben Dach Holzkonstruktion und Innenausbau übernommen. Das gesamte Holzbauwerk bekam eine einheitliche Fassade aus Wellblech, die mit ihren runden rinnenlosen Traufkanten an ein historisches Flugzeug erinnert. ...

Lesen Sie weiter






Altstadthaus in Metzingen

Gute Architektur Architekten provozieren auch gerne einmal und so steht dieses Haus in Metzingen im krassen Kontrast zu den eher beschaulichen alten Fachwerkhäusern der Nachbarschaft. Dabei erfüllt es alle Auflagen, die den Planern von Amts wegen gemacht wurden: Es hat ein Satteldach. Die Ziegel durften nur dunkelrot oder braun sein, die Fassade ist mit einem beigen (WDVS-)Putz versehen, die Holzfenster haben außen bronzierte Aluminium-Rahmen und Öffnungsklappen. Mit Farben hielten sich die Planer bewusst zurück, um die geometrische Form des scharfkantigen Baukörpers zu betonen. ...

Lesen Sie weiter






Sonnen-Garten-Passivhaus

Gute Architektur Auf einem Südhang, umgeben von Obstgärten, Bauern- und Wohnhäusern steht dieses Wohnhaus, das schon im Bauantrag als nicht ortstypisch bezeichnet wurde. Durch seine kristalline Gebäudeform erreichen die Architekten das energetisch optimale Verhältnis von Oberfläche zu Volumen; wobei das Ideal eine Kugel wäre. Die Nordfassade wurde minimiert, die übrigen Außenflächen des monolithisch wirkenden Baukörpers haben bis zu zehn Quadratmeter große Fensteröffnungen, und holen im Winter möglichst viel Sonnenlicht ins Haus. Um diesen Effekt zu erhöhen, sind auch die Deckenuntersichten abgeschrägt. ...

Lesen Sie weiter






Hölzerner Wohnturm in Vignogn

Gute Architektur Wohntürme sind gerade "in", so wie dieses ungewöhnliche Objekt. Mit seinen Fassaden aus sägerauen Weißtannenbrettern und den schmalen Fensterbändern, die um die Gebäudeecken laufen, wirkt es ein bisschen wie ein Fremdkörper in dem kleinen Dorf im schweizerischen Val Lumnezia. Das wird sich bald ändern, dann nämlich, wenn die naturbelassene Verbschalung nach und nach verwittert und dabei den für Holz typischen gräulichen Ton annimmt.

Die ungewöhnlichen Fensterformate machen des dem Betrachter schwer, ja, fast unmöglich, zu ahnen, welche ...

Lesen Sie weiter






Musikerhaus am Starnberger See

Gute Architektur Diesem Haus sieht jeder schon von außen an: Das ist etwas Besonderes. Es ist das Haus einer Musikerfamilie am Starnberger See, entworfen vom Münchner Architekturbüro Goetz Castorph. Die Architektur des Hauses wirkt zeitlos neben der Nachbarschaft aus Bauernhäusern, Scheunen und frei stehenden Wohngebäuden. Sie orientiert sich nicht an den landestypischen Nachbarn, sondern erinnert an die Holzhäuser in Skandinavien oder an der amerikanischen Ostküste. Diese überregionale Form entspricht der internationalen Sprache der Musik und passt damit bestens zu den Bewohnern. Dazu gehört auch die Reduzierung auf einen einzigen Fenstertyp, der in stehenden Formaten ...

Lesen Sie weiter






Unter den drei Buchen in St. Gallen

Gute Architektur Wenn drei Buchen das Grundstück dominieren und so knapp neben dem Haus stehen, dass ihre Wurzeln den Aushub blockieren, dann verzichten kluge Bauherren eben auf den Keller. Die drei Buchen jedenfalls bleiben stehen! Sie sorgen für Sonnenschutz und prägen mit ihren ausladenden Asten und den je nach Jahreszeit andersfarbig changierenden Blättern die Kulisse des ungewöhnlichen Objekts.

Das zweigeschossige Haus wirkt zur Straße hin komplett geschlossen. Der Eingang liegt unauffällig neben der Garage, an die sich der eingeschossige Schlaftrakt anschließt. Umso überraschender ist das Bild nach dem Eintritt ins Haus.

Lesen Sie weiter






Das Langhaus in Fürstenzell

Gute Architektur Ein als praktisch unbebaubar geltendes Grundstück, hohe Lärmschutzauflagen und andere Widrigkeiten können eingefleischten Architekten schon reizen. Kommen dann noch experimentierfreudige Bauherren hinzu, ist das Ergebnis meist ein außergewöhnlicher Bau. So wie dieser fünf Meter breite und 35 Meter lange Bungalow in Fürstenzell.

Auf jedem großen Grundstück sähe das Haus seltsam aus. In der schmalen, scheinbar endlos langen Lücke, die mitten im Dorf irgendwie übrig geblieben war, löst der Baukörper seine Aufgabe ideal.

Lesen Sie weiter






Wohnturm in Wagrain

Gute Architektur Es ist erstaunlich: Gute Architektur fällt so sehr auf, dass sie manchmal sogar stört! Das jedenfalls mussten sich Architekt Tom Lechner und seine Bauherren in Wagrain vorwerfen lassen. Die gradlinige, bescheidene Architektur ihres Hauses wurde als Sonderfall interpretiert, dabei ist das Gegenteil der Fall: Mit dem Entwurf des Hauses greifen Bauherren und Planer bewusst vertraute Motive des regionalen Bauens auf, wenn auch ohne folkloristische Dekoration.

Das neue Haus wird geprägt von seiner sägerauen Lärchenholzverschalung.

Lesen Sie weiter






Wohnen im Denkmal in Passau

Gute Architektur Passau ist schön, mit vielen alten Häusern. Etliche dieser Objekte werden als Baudenkmäler geschützt. Ein Baudenkmal braucht bekanntlich viel Pflege - und einfühlsame Architekten, wenn es saniert oder umgebaut werden soll. Hilfreich, wenn dann Bauherren und Planer identisch sind, wie bei diesem Beispiel, einem freistehenden Haus im Passauer Handwerkerviertel, am Vorplatz der St. Gertraud-Kirche.

Im Jahr 2005 kauften die Architekten Regina Schnineis und Stefan Hiendl das Gebäude, das bereits ...

Lesen Sie weiter






Scheunenumbau in Eilsleben

Gute Architektur Aus alt mach neu! Der Umbau historischer Scheunen zu Wohnhäusern hat Tradition. Dieses Scheunengebäude in Eilsleben stand erst einmal einige Jahre leer, nachdem es die Bauherren erworben hatten. Zunächst wollte sie es als Ferienhaus ausbauen, sich aber die Möglichkeit offen halten, später dauerhaft dort einzuziehen.

Einer der Grundgedanken des architektonischen Konzepts war es, die vorhandenen Fassadenöffnungen zu erhalten.
...

Lesen Sie weiter






Drei Generationen Haus

Gute Architektur Ein Haus für drei Generationen hat Architekt Robert Albertin im schweizerischen Bonaduz geplant. Das Haus besteht aus drei Baukörpern, der kleinste beherbergt eine Sauna, ein Gästezimmer und eine Fahrradgarage. Im lang gestreckten Haus wohnen die Eltern mit ihren Kindern und im kompakteren Bauteil die Großeltern. Die drei Bauteile bilden eine Art Gehöft, in deren Mittelpunkt die Terrasse als Familientreffpunkt liegt.

Optisch werden die drei Baukörper durch die einheitliche schwarze Holzschalung verbunden. ...

Lesen Sie weiter







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger.

Alle Bauherren wünschen sich ein schönes Haus. Praktisch und bezahlbar soll es sein - und architektonisch etwas Besonderes. Das gelingt mitunter, sofern die Bauherren mit einem eigenen Freien Architekten planen und bauen. Das machen allerdings nur wenige. Rund 90 Prozent der Bauherren entscheiden sich für ein Schlüsselfertighaus, weil sie hoffen, damit ihr Budget unter Kontrolle zu halten. Oft klappt das aber nicht, wie der VPB in mehreren Untersuchungen und einer vielbeachteten Studie belegt hat. Beim Schlüsselfertigbau liegt etliches im Argen.

Wer dagegen mit dem Architekten baut, bleibt Her des Geschehens. Der Planer oder die Planerin lotst die Bauherren durch alle Phasen des Bauens - erklärt, berät, bereitet Entscheidungen vor und setzt Wünsche der Bauherren um. Dabei entstehen individuelle Domizile, die auf die Möglichkeiten und Wünsche der Bauherrschaft zugeschnitten sind, und die auch nach einer Generation noch gut aussehen und sich wirtschaftlich und umweltfreundlich bewohnen lassen.

Der VPB ermutigt private Bauherren zum Bau selbstgeplanter Häuser. Dazu brauchen sie gute Vorbilder. Deshalb kooperiert der VPB mit dem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser" und stellt in regelmäßigen Abständen Wohnhäuser aus diesem Portal vor. Das Portal präsentiert realisierte Projekte aus allen Kategorien vom Holz- bis zum Massivbau, vom preisgünstigen zum energieeffizienten Objekt. Vielleicht finden Sie dort die eine oder andere Anregung für die Planung Ihres zukünftigen Hauses?





VPB
© VPB 2017, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung Diese Seite drucken Bauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.