Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiEigentumswohnung

VPB Regionalbüro Bautzen

Bauabnahme Zittau

Bauabnahme in Zittau

Bauabnahme in Zittau ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Zittau betreut Hausbesitzer, Immobilienkäufer oder Bauherren bei allen Fragen auf den Gebieten Hausbau, Immobiliensanierung, Bauschadensbegutachtung, Haus- und Wohnungskauf sowie Bauabnahme in Zittau. Desweiteren sind wir Experten in den Bereichen barrierearmes Bauen, Energieberatung, Schimmelsanierung und Schadstoffe. Rufen Sie uns am Besten unverzüglich an:

Telefon: 03 59 37 / 88 97 31

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom Fachmann

Die Bauabnahme gehört, neben der Bekräftigung des Vertrags, zu den bedeutungsvollsten rechtlichen Aktionen im Zuge eines Bauprojektes. Ab dem Tag der offiziellen Bauabnahme zählt die Mängelfrist. Ab diesem Datum müssen Bauherren der Baufirma alle Mängel nachweisen. Bestandteil der offiziellen Bauabnahme ist das so genannte Abnahmeprotokoll. Darin müssen alle Mängel aufgelistet werden, außerdem solche, die bereits bei früheren Nachprüfungen anerkannt und noch nicht vorschriftsmäßig beseitigt wurden. Ins Protokoll müssen außerdem Einzelheiten, die von den Bauherren als nicht besiegelt empfunden werden. Hierbei muss es sich nicht einmal um sehbare Makel handeln, es reicht schon, wenn die Bauherren Bedenken an der exakten Verrichtung des Bauvorhabens hat. Falls in der vertraglichen Vereinbarung zwischen Bauherr und Unternehmer außerdem eine Vertragsstrafe vorgesehen ist, z.B. für den Fall, dass der Bauunternehmer den Neubau nicht fristgerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Vertragsstrafe im Abnahmeprotokoll noch einmal besonders kenntlich machen lassen, denn sonst geht der Anspruch auf die Vertragsstrafe verloren.

Nimmt der Bauherr trotz eindeutig sichtbarer Mängel den Bau ab, verzichtet er auf seine Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend kaum mehr als noch auf Schadensersatz vor Gericht klagen. Oftmals geht der Disput dann vor Gericht, das Verfahren erfordert seine Zeit, und der Ausgang ist unsicher. Daher: Immer alles ins Bauprotokoll schreiben. Meistens kommen beim offiziellen Abnahmetermin etliche Mängel ans Licht und so außerdem ins Bauprotokoll; selten wird ein Haus auf Anhieb komplett abgenommen. Normalerweise vereinbaren die Parteien im Bauprotokoll sofort einen nachfolgenden Begehungstermin, bis zu dem alle Mängel behoben werden müssen. Außerdem zu diesem nächsten Termin sollte der Bauherr unbedingt seinen Sachverständigen mitnehmen, damit dieser überprüft, ob die beim letzten Meeting fixierten Baumängel faktisch ordnungsgemäß ausgebessert wurden.

Neben dem Vorhaben, die Bauherren zur Bauabnahme eines unvollständigen Gebäudes zu überreden, gibt es zahlreiche Fallstricke, über die aufgeregte Bauherren purzeln können, wie z.B. die vorzeitige Bezahlung der Abschlussrechnung. Wer die Schlussrechnung akzeptiert und zahlt, der hat damit zumeist den Neubau offiziell abgesegnet - und erworben. Das kann außerdem bereits passieren, wenn er den Handwerkern das abschließende Trinkgeld schenkt. Erfahrene Baufachleute bezeichnen es "konkludentes", das heißt folgerichtiges Verhalten. Außerdem ist es ratsam, immer auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu bestehen.


Bauabnahme Zittau

Baukontrolle in Zittau

Zittau ist eine Kreisstadt im Kreis Görlitz. Sie findet man im äußersten Südosten Sachsens im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien. Die Stadt Zittau liegt im Zittauer Becken am Fuße des Zittauer Gebirges auf 230 m bis 285 m Höhe über dem Meeresspiegel. Durch Zittau fließt der kleine Fluss Mandau, der unweit in die Lausitzer Neiße mündet. Diese bildet die Grenze des Zittauer Stadtgebiets im Osten zu Polen und entwässert das Zittauer Becken. Am südwestlichen Stadtrand liegt der Olbersdorfer See.

An Zittau grenzen im Süden Oybin, im Südwesten Olbersdorf und Bertsdorf-Hörnitz und im Nordwesten die Gemeinde Mittelherwigsdorf. Im Norden grenzt die Stadt an Ostritz. Auf Grund ihrer Lage sieht sich Zittau heute als Bindeglied in einem Europa der offenen Grenzen, als "Stadt im Dreiländereck".

Zittau ist das Verwaltungs-, Bildungs-, Kultur- und Einkaufszentrum im Süden des Landkreises Görlitz sowie ein Ort mit attraktivem touristischen Umfeld. Eine besondere Bedeutung für die Stadt haben die hier ansässige Hochschule Zittau/Görlitz sowie das Internationale Hochschulinstitut Zittau. Ihren Gästen präsentiert sich Zittau als idyllische Kleinstadt. Das Stadtbild ist reich an Zeichen früheren Wohlstandes, den vor allem der Handel, die Tuchmacherei und die Braukunst hervorbrachten.

Der Zittauer Kulturpfad verbindet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, von denen besonders der Marktplatz mit dem imposanten Rathaus, das siebenstöckige Salzhaus von 1511, barocke Brunnen, das Stadtmuseum im ehemaligen Franziskanerkloster und die Fleischerbastei mit Blumenuhr am Grünen Ring hervorzuheben sind. Ein Höhepunkt ist auch der Ausblick vom Johannisturm nach 266 Stufen Aufstieg.

Eines der wichtigsten städtebaulichen Ziele Zittaus ist der Bau und die Attraktivitätsverbesserung des urbanen Stadtkerns bzw. der historischen Altstadt. Zur Unterstützung dieser Vorgaben begleitet die Stadt Zittau städtebauliche Sanierungsmaßnahmen privater und öffentlicher Träger und unterstützt diese ergänzend durch Städtebaufördermittel der EU, des Bundes sowie des Freistaates Sachsen. Die unterschiedlichen Städtebauförder- und Entwicklungsgebiete werden entsprechend ihrer Zielsetzung durch Maßnahmen untersetzt.

Seit dem Jahr 2009 wird die Stadt Zittau im Stadtgebiet Zittau Süd-West sowie bei der Revitalisierung von Baubrachflächen durch das Operationelle Programm des Freistaates Sachsen für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung in der Förderperiode 2007 bis 2013 unterstützt. Damit sind umfangreiche bauliche Möglichkeiten zu individuellen Neubau als auch zum Kauf und zur Sanierung bestehender Gründerzeitbauten im Stadtgebiet gegeben. Der Reitz des Zittauer Gebirges und Umgebindehäuser in verschiedenen Bauzuständen in der ländlichen Gegend bieten für jeden lohnende Bauobjekte. Angrenzende Gemeinden im Uhrzeigersinn sind von Norden aus Rietschen, Hähnichen, Horka, Kodersdorf, Waldhufen, Quitzdorf am SErst 1742 als Kolonie der Herrnhuter Brüdergemeine entstanden, ist Niesky eine der jüngsten Ortsgründungen im Landkreis Görlitz, hat sich aber schon bald zu einem regional bedeutenden Ort entwickelt.



 
Seitenanfang von Bauabnahme Zittau


VPB

© VPB 2019 Diese Seite drucken Bauabnahme nach oben

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Der VPB bietet bundesweit Hilfe für Bauherren an. Wenn Sie nach dem Thema Bauabnahme für den Ort Zittau gesucht haben, dann sind Sie beim VPB richtig. Weitere Themen sind Bauvertragsberatung, Baukontrolle, Baubesichtigung und Bauabnahme.

Der VPB hilft bei Pfusch am Bau und steht für Verbraucherschutz Bauen.

  Leiter des
  Regionalbüros

  Dipl.-Ing.
  Matthias Döring