Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Holzhaus für Zwei


Holzhaus für Zwei - Foto von Adolf Bereuter, Dornbirn

Weg von der Standardarchitektur, hin zu indviduellen Lösungen geht der Weg bei vielen Architektenentwürfen. Längst haben Bauherren verstanden, dass Häuser sich allen Lebensphasen anpassen müssen, um nachhaltig zu sein.

Das haben die jungen Bauherren dieses Holzhauses Am Pfänderstock beherzigt: Für ihr eigenes Haus wollten sie sich nur auf den Raum konzentrieren, den sie tatsächlich brauchen, und dabei räumlich flexibel bleiben, um das Haus bei Bedarf einer neuen Lebensphase anpassen zu können.

Holzhaus für Zwei - Foto von Adolf Bereuter, Dornbirn

Selbstverständlich sollte das neue Gebäude auch zum Ort und zur Topografie passen. So schmiegt sich das Haus an den Hang und wird auf allen Ebene erschlossen. Innen erlauben die offenen Räume die schnelle Kommunikation über die Etagen.

Vertikale Fichtenlisenen gliedern die Fassade, ihre unterschiedlichen Abstände bilden die innere Organisation des Hauses ab. So ergibt sich dem Tagesverlauf entsprechend im Inneren und auf der Außenhaut ein lebendiges Spiel aus Licht und Schatten. Die Reduktion auf wenige Materialien setzt sich in der Innenraumgestaltung fort: Fichtenholz und dunkles Stahlblech kontrastieren mit den gewachsten Eichendielen.

Holzhaus für Zwei - Foto von Adolf Bereuter, Dornbirn

Konsequent wurden die Vorteile eines Holzbaus genutzt: Das Haus ist einfach und modular gebaut, mit ökonomischen, dem Baustoff Holz angemessenen Spannweiten. Der niedrige Heizwärmebedarf wird über Erdwärme abgedeckt. Ergänzt wird das Konzept über einen Speicherofen im Wohnbereich sowie eine kontrollierte Be- und Entlüftung.

Hier die Gebäudedaten:
  • Standort: Am Pfänderstock (A)
  • Anzahl der Bewohner: 2
  • Grundstücksgröße: 730 m²
  • Wohnfläche: 150 m²
  • Bauweise: Holzmassivbau, Holzelementbau
  • Fertigstellung: 2018
Das sagen die Architekten selbst zum Objekt:
"Angemessene Lösungen zu suchen, heißt zu fokussieren: sich auf das Wesentliche konzentrieren und einen Raum nicht als Standard betrachten."

Architektenkontakt:
HELENA WEBER ARCHITEKTIN ZT
Am Kehlerpark 5/23
A-6850 Dornbirn
www.helenaweber.at

Die Fotos stammen von:
Adolf Bereuter, Dornbirn, www.adolfbereuter.com


Weitere Informationen und Pläne zum Objekt auf der Website
"Die besten Einfamilienhäuser":


https://www.die-besten-einfamilienhaeuser.de/vorarlbergerisch/







VPB kooperiert mit neuem Online-Portal "Die besten Einfamilienhäuser"

Häuser sind keine Wegwerfartikel, im Gegenteil: Sie stehen viele Jahrzehnte und verschönen im Idealfall ihre Umgebung. In dieser Zeit bieten sie ihren Bauherren Schutz und Heimat. Und wenn sie architektonisch gut gestaltet sind, dann erfreuen sie neben Passanten eines Tages vielleicht sogar die Generation der zukünftigen Denkmalpfleger. ...

zurück zur Übersichtsseite





VPB
© VPB 2021, BerlinVerbraucherschutz am Bau zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenschutz Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.