Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

VPB Regionalbüro Pinneberg


Günter Kampe: Bauen nur mit fachmännischer Begleitung insbesondere bei Bauabnahme Pinneberg

Bauabnahme in Pinneberg

Bauabnahme Pinneberg ist Ihr Thema? Unser Regionalbüro für die Region Pinneberg betreut Bauherren, Hausbesitzer oder Wohnungskäufer in allen Belagen auf den Gebieten Wohnungsbau, Schadensbegutachtung, Haussanierung, Immobilienerwerb und Bauabnahme in Pinneberg. Außerdem sind wir in Pinneberg Fachleute bei den Themen Schadstoffe, Schimmelsanierung, Immobilienberwertung sowie barrierearmes Bauen. Rufen Sie uns doch gleich an:

Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88

oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unserem starken Netzwerk.


Bauabnahme vom Verband Privater Bauherren begleiten lassen

Eine Bauabnahme definiert man, neben der Bekräftigung des Vertrags, zu den bedeutsamsten Rechtsakten bei der Errichtung eines Neubaus. Mit dem Tag der offiziellen Bauabnahme startet die Gewährleistungsfrist. Ab diesem Termin müssen Bauherren dem Bauunternehmer alle Mängel beweisen. Gegenstand der gesetzlichen Bauabnahme ist das so genannte Abnahmeprotokoll. Hierin müssen ausnahmslos alle Makel verzeichnet sein, ebenfalls solche, die schon bei früheren Inspektionen festgestellt und noch nicht ordnungsgemäß beseitigt wurden. In das Protokoll gehören überdies Details, die von den Bauherren als nicht vertragsgemäß angesehen werden. Hierbei muss es sich nicht einmal um sichtbare Unvollständigkeiten handeln, es genügt schon, wenn die Bauherren Misstrauen an der richtigen Ausführung des Hauses zeigt. Wenn im Bauvertrag zwischen Bauherr und Bauunternehmer außerdem eine Geldbuße vorgesehen ist, etwa für den Fall, dass der Unternehmer die Wohnimmobilie nicht fristgerecht vollendet, dann muss sich der Bauherr diese Konventionalstrafe im Bauprotokoll noch einmal besonders kenntlich machen lassen, denn sonst geht der Anspruch auf die Geldbuße verloren.

Bauabnahme unter Begleitung von einem neutralen Bauexperten

Nimmt der Bauherr trotz klar wahrnehmbarer Mankos den Bau ab, verzichtet er auf die Rechte zur Nachbesserung. Er kann nachfolgend nur noch auf Schadensersatz klagen. Meistens geht der Disput dann vor Gericht, das Gerichtsverfahren verlangt sehr viel Zeit, und der Ausgang ist ungewiss. Daher: Stets alles ins Protokoll protokolieren. Meistens kommen beim gesetzlichen Abnahmetermin zahllose Unvollständigkeiten ans Licht und auf diese Weise zusätzlich ins Bauprotokoll; nicht oft wird ein Haus auf Anhieb total abgenommen. In der Regel vereinbaren die Parteien im Protokoll schnell einen nachfolgenden Abnahmetermin, bis zu dem alle Unzulänglichkeiten beseitigt werden müssen. Zusätzlich zu diesem zusätzlichen Meeting sollte der Bauherr unbedingt seinen Bausachverständigen mitnehmen, damit der überprüft, ob die beim vorigen Termin fixierten Schäden tatsächlich ordnungsgemäß behoben wurden.

Neben dem Absicht, die Bauherren zur Abnahme eines unvollständigen Gebäudes zu zu verleiten, gibt es zahllose Fallstricke, über die unerfahrene Immobilienkäufer fallen können, wie etwa die unüberlegte Auszahlung der Schlussrechnung. Wer die Abschlussrechnung billigt und bezahlt, der hat somit für gewöhnlich den Bau vollständig abgesegnet - und erworben. Das kann auch bereits geschehen, wenn er den Arbeitern das abschließende Trinkgeld schenkt. Wirkliche Profis bezeichnen es "konkludentes", ergo folgerichtiges Verhalten. Ebenso deshalb ist es ratsam, stets auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu bestehen.


Hausbau im Raum Pinneberg

Bausachverständige für Wohnungs- und Eigenheimbesitzer in Pinneberg

Pinneberg ist die Kreisstadt des Kreises Pinneberg. Um und bei 42.000 Menschen wohnen in Pinneberg auf einem Areal von zirka 21 qkm. Der besonders als Wohnstadt begehrte Ort gilt als typische Pendlerstadt. Von Pinneberg kommt man ins nahegelegene Hamburg in zirka 20 min. Aber nicht nur die räumliche Nähe zur Metropole macht Pinneberg für viele Menschen attraktiv. Auch durch die sehr gute Infrastruktur wird aus der zum Umland von Hamburg zählenden Stadt ein praktischer Platz zum Leben. Über 100 Einzelhändler, Restaurationsbetriebe und Shopping-Center werben im Zentrum von Pinneberg um zahlungsfreudige Kundschaft. Besonders junge Familien mögen die zahllosen Vorteile der Kreisstadt. Die Nachbarschaft von Pinneberg lädt zudem zu vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten ein.

Der Ort liegt an den Flüssen Pinnau und Mühlenau. Zu Pinneberg zählen die Stadtteile Pinneberg Nord, Eggerstedt, Waldenau, Thesdorf und Quellenthal. Pinneberg ist über die S-Bahn-Linie 3 mit der Großstadt Hamburg verbunden. Die Deutsche Bahn verkehrt im Nahverkehr zwischen Pinneberg und Hamburg. Mit dem Kraftfahrzeug erreicht man Pinneberg über die Schnellstraße A23. Der Ort hat gleich drei eigene Abfahrten. Trotz der Nähe zu Hamburg ist die Infrastruktur der Kreisstadt Pinneberg ausgezeichnet. Ein sehr gutes und qualitativ hervorragendes Bildungsangebot ist für die Stadt Pinneberg eine Selbstverständlichkeit. Alle geläufigen Schularten finden sich in der südholsteinischen Gemeinde in ausreichender Zahl.

Der insbesondere als Wohnstatt beliebte Ort ist eine echte Pendlerstadt. Von Pinneberg fährt man ins nahegelegene Hamburg in ziemlich genau 20 Minuten. Aber nicht nur die Nähe zur Großstadt macht Pinneberg interessant. Auch durch die hervorragende Infrastruktur wird aus der zur Metropolregion Hamburg zählenden Stadt ein schöner Platz zum Leben. Wir schreiben diese Details, um Ihnen zu zeigen, dass wir über ausgezeichnete Ortskenntnisse verfügen, da wir in Pinneberg und Umgebung seit langen Jahren die erste Wahl für jedwede Anforderungen und Wünsche sind.

Die Ökonomie des Orts Pinneberg besticht sich durch eine abgewogene Mixtur von kleinen und mittelständischen Betrieben unterschiedlicher Branchen. Vorwiegend sind Gewerbebetriebe aus den Bereichen Industrie, Handwerk sowie Dienstleistung in Pinneberg ansässig. Die umliegende Region von Pinneberg lädt außerdem zu sehr vielen Freizeitaktivitäten ein. Spaziergänge und entspannende Fahrradtouren an der Pinnau sorgen für einen erholsamen Ausgleich zum hektischen Alltag. Als Naherholungsgebiete sind in Pinneberg besonders Forst Klövensteen sowie die Haseldorfer Marsch populär.

Wie in vielen Städten so wird ebenso in Pinneberg gegenwärtig viel Wohnraum erschlossen. Es entstehen etliche neue Bauflächen mit Reihenhäusern, Wohnblocks, Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Doppelhäusern, die sich durch Grundstücke mit Gärten auszeichnen.

Die Bausituation in Pinneberg

In den Städten und größeren Gemeinden im Kreis Pinneberg stehen aktuell Baugrund zur Verfügung bzw. wird in absehbarer Zeit erschlossen. Interessante Bauprojekte existieren beispielsweise An der Raa, Bevern, Baugebiet Voßmoor, Parkstadt Eggerstedt, ILO Park und Eggerstedt Kaserne. In den letzten Jahren Pinneberg eine offensive Bauflächenpolitik durchgegführt. Es existieren etliche gute Bauflächen sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Stadt. Besonders viele Baugebiete liegen in den äußeren Stadtteilen.Besondere Vorzüge sind hier in der Regel die kurze Entfernung zu Wasser, Felder und Wälder, Naherholung in freier Natur. Vor allem für Familien mit Nachwuchs sind solche Regionen hervorragend geeignet. Stille Regionen gibt es zum Beispiel in Prisdorf, Borstel-Hohenraden, Wedel, Schenefeld, Tangstedt und Kummerfeld.

Erfahrene Bauberater in Pinneberg

Das VPB Regionalbüro Pinneberg ist im Auftrag des Verband Privater Bauherren für die Bauherren in der Region Pinneberg, Heide, Halstenbek, Kaltenkirchen, Elmshorn, Itzehoe und Quickborn zuständig. Als Bauberater steht Ihnen Dipl.-Ing. Günter Kampe zur Seite. Er hat eine langjährige Berufserfahrung als Architekt. Die aus seiner Tätigkeit als Architekt sowie den auch vom VPB erwarteten regelmäßigen Fortbildungen gewonnenen Erfahrungen versetzen ihn in die Position, anfallende Probleme beim Hausbau oder Wohnungskauf qualifiziert zu bearbeiten, private Bauherren oder Immobilienkäufer fachlich kompetent zu unterstützen und sie vor Fehlentscheidungen und Nachteilen zu beschützen. Seine Fachgebiete sind Bautechnische Vertragsberatung, Beratung zur "regelgerechten" Baukonstruktion und Themen bezüglich der Bauphysik und Baustoffkunde. Dipl.-Ing. Günter Kampe ist Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden.






Wir sind immer für Sie da und vor Ort!

Bauberater vor Ort
Beim Bauen in Pinneberg und Umgebung unterstützt Sie der "Verband Privater Bauherren" umfassend. Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung! Dabei erklären wir Ihnen, wie wir Ihnen im Einzelnen helfen können. Termine vereinbaren Sie bitte über:

VPB Regionalbüro Pinneberg
Dipl.-Ing. Architekt Günter Kampe
Pinneberger Strae 167
25474 Ellerbek
Telefon: 0 41 01 / 3 96 99 88
Telefax: 0 43 49 / 6 43 99 98
E-Mail: pinneberg@vpb.de





Unsere Leistungen nach Art und Ort:

Baugutachter Doppelhaus NeumünsterGutachter Neubaubegleitung WedelBaugutachter Bad BramstedtKellersanierung Baugutachten HusumBlower-Door-Test Bad BramstedtSachverständiger Schimmelpilz HalstenbekKellersanierung HalstenbekBauberatung RellingenSchimmelschaden Sachverständiger HalstenbekBaugutachter RellingenBaubegleitung Norderstedt-QuickbornBauexperte Baubeschreibung ItzehoeBauherrenberatung Norderstedt-QuickbornGutachter Blower-Door-Test RellingenBausachverständiger Mehrfamilienhaus Bad BramstedtBauabnahme Neubau Bad BramstedtBauprotokoll ItzehoeBausachverständiger ItzehoeBauberatung ElmshornSachverständiger Kellersanierung Norderstedt-QuickbornBausachverständiger Baubeschreibung HeideBaugutachter Nasse Wand ElmshornBauberater PinnebergBaugutachter Einfamilienhaus Norderstedt-QuickbornBausachverständiger Einfamilienhaus ItzehoeEnergetische Sanierung ElmshornSachverständiger Schimmelpilze HeideBausachverständiger Doppelhaus ItzehoeBauprotokoll PinnebergBausachverständiger PinnebergGutachter Neubau Norderstedt-QuickbornBaufachmann ItzehoeGutachter Nasse Wand PinnebergBaufachleute NeumünsterSchimmelschaden Baugutachter PinnebergBausachverständiger Einfamilienhaus PinnebergBauexperte HusumGutachter Mehrfamilienhaus PinnebergBauherrenberatung HusumBaubetreuer Bad Bramstedt


Informationen und Tipps für Bauherren:

Kork:
Kork wird gewonnen aus der Rinde der Korkeichen. Die Korkrinde wird zu Granulat verarbeitet und unter Druck und Hitze mit Hilfe von Natur- oder Kunstharzklebern zu Platten und Blöcken gepresst. Im Handel sind Fertigparkette und massive Korkfliesen. Innenraumhygieniker empfehlen, den Korkboden unversiegelt zu lassen und ihn mit Naturölen beziehungsweise Naturwachsen zu behandeln.

(Quelle ABC der Schadstoffe)





Mitglied werden

© VPB 2007-2022, Pinneberg



zur HomepageBauherrenverbandImpressumBauberatung DatenschutzBauherrenverband Zum Seitenanfang

Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.