EN | FR  
Ihr persönliches Kennwort finden Sie in der aktuellen Mitgliederzeitschrift

Über uns
Berater finden

ServiceInfo
NeubauAltbauSchadstoffeEnergieBarrierefreiWohnungskauf

Bauen, aber sicher!VPB-Berater immer an Ihrer Seite!

VPB-Mitglieder haben viele Vorteile

zum Beispiel ...

Referenzenbörse

Nichts geht über Empfehlungen! Die VPB-Referenzenbörse bringt Bauherren miteinander ins Gespräch über Baufirmen und deren Gepflogenheiten. Profitieren Sie von der Erfahrung anderer VPB-Mitglieder.

Mehr Informationen

Mehr zu Mitgliedschaft & Vorteilen
Vertragskontrolle gegen Verbraucherrechtsverstöße
Neues Bauvertragsrecht: Das sollten Sie wissen!

Download Broschüre "Neues Bauvertragsrecht"

Info Neues BauvertragsrechtDie Broschüre "Neues Bauvertragsrecht – Informationen für Verbraucherbauherren" können Bauherren und Käufer hier kostenlos im pdf-Format herunterladen. Sie wurde von VPB und BMJV herausgegeben. Interessierte können die Broschüre auch als gedruckte Ausgabe beim jeweiligen VPB-Regionalbüro - nach vorheriger Terminvereinbarung! - abholen.

» Bauvertragsrecht_Information-fuer-Verbraucherbauherren.pdf
   (2,83 MB)
Immer informiert: Der VPB-Newsletter
Gratis für Sie: Das VPB-Bautagebuch
Angebote für Eigentümergemeinschaften:  mehr
Baukindergeld – so geht’s

Seit dem 18.09.2018 kann das Baukindergeld bei der KfW-Bank beantragt werden. Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Zuschuss 424 den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien mit Kindern und Alleinerziehende mit dem Ziel der Wohneigentumsbildung:
  • 12.000 Euro Zuschuss pro Kind (10 Jahre lang je 1.200 Euro),
  • für den Bau oder Kauf der eigenen vier Wände,
  • für Familien mit Kindern und Alleinerziehende,
  • mit einem Haushaltseinkommen von maximal 90.000 Euro bei einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind.
Vollständige Informationen zum Baukindergeld und zur Antragsstellung finden Sie schon jetzt auf der Website der KfW sowie in einem Merkblatt der Bank.

Zusätzlich hat der VPB den kostenlosen Download-Ratgeber "Baukindergeld – so geht’s!" für Sie zusammengestellt. Weitere Antworten auch auf komplexere Fragen finden Sie in unseren FAQs zum Baukindergeld.
VPB aktuell



Nach der Wahl und vor dem Winter: Ansteigende Energiekosten – Qualifizierte Energieberater betrachten das ganze Gebäude und erarbeiten Sanierungsplan weiterlesenPressemitteilung

VPB rät: Bauherren sollten keine Kostenübernahme bei Mängelbeseitigungen unterschreiben! weiterlesenPressemitteilung

VPB rät: Das Drumherum am Bau im Blick behalten! weiterlesenPressemitteilung

VPB: Privaten Wohnungsbau auch nach der Bundestags-Wahl nachhaltig fördern weiterlesenPressemitteilung

VPB-Einstiegspakete: Buchen Sie hier!
VPB-Ratgeber: Kostenlos für Sie zum Download
Thema: Dachaufstockung

VPB-Ratgeber Dachaufstockung  mehr
Pressemitteilung "Baulandreserven in der City"  mehr
Neue Untersuchung zum Thema Dach-Aufstockung  mehr
Gute Architektur: Der VPB zeigt Beispiele hier
Aktuelle Umfrage:

Wissen Sie, wer auf Ihrer Baustelle die Aufgaben des Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator übernimmt?
Den haben wir selbst beauftragt
Na klar, dass erledigt unsere Baufirma, sie haben es uns schriftlich bestätigt
Nein, ich habe mich bisher nicht darum gekümmert

     Ergebnis

"Deutschland macht's effizient."

EffizientEnergieeffizienz ist der Schlüssel zur Energiewende. Jeder kann Energie effizienter nutzen. Auch Sie! Gleich, ob Sie bauen oder Ihr Haus sanieren, gleich, ob Sie eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus bewohnen oder kaufen möchten, schon mit wenigen gut geplanten Schritten können Sie Ihre Immobilie energieeffizienter gestalten. Dabei hilft Ihnen der individuelle Sanierungsfahrplan, der auf Ihre Bedürfnisse, Ihr Budget und Ihre Immobilien zugeschnitten ist. Fragen Sie Ihre VPB-Berater danach!
Mehr dazu auch über das Einstiegspaket "Individueller Sanierungsfahrplan"



bauen-aber-sicher

VPB Verband privater Bauherren e.V.
Chausseestr. 8, 10115 Berlin
Telefon 0 30 / 27 89 01-0
Telefax 0 30 / 27 89 01-11
info@vpb.de

facebook Twitter RSS Feed


Impressum    Datenschutz



VPB-Service in der Corona-Krise:

Corona: VPB-Regionalbüros und Bauherrenberater sicher erreichbar
Das Corona-Virus beeinträchtigt das Baugeschehen bundesweit. Das verunsichert viele private Bauherren. Unabhängige, sachverständige Bauberatung ist aktuell wichtiger denn je. Die Experten aus den Netzwerken der VPB-Büros sind für Sie da! Damit der empfohlene Sicherheitsabstand gewahrt werden kann, bieten viele VPB-Bauherrenberater auch Telefon- oder Online-Beratungen an – immer nach dem VPB-Motto: "Bauen, aber sicher!"

Lesen Sie hier mehr ...

VPB-Berater unterstützen VPB-Mitglieder

... zum Beispiel bei der

laufenden Baukontrolle

Wenn Sie ein schlüsselfertiges Haus oder eine Wohnung vom Bauträger kaufen, delegieren Sie den gesamten Bau an eine Firma. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser! Damit Sie auch bekommen, was Sie vertraglich bestellt haben und wofür Sie bezahlen, sollten Sie die Baustelle regelmäßig kontrollieren lassen. Das übernimmt in Ihrem Auftrag Ihr VPB-Berater. Er begutachtet für Sie regelmäßig Baufortschritt und Bauqualität. So werden Mängel rechtzeitig entdeckt.

» Mehr Informationen

» Alle VPB-Leistungen im Überblick
Bauen

Bauen! Immobilienkauf und
Hausbau gut vorbereiten!

Baukontrolle

Bauvertrag Auf den Inhalt
kommt es an!

Baukontrolle

Baukontrolle Sachverständige Begleitung
vom Aushub bis zur Abnahme

Baukontrolle

Altbau Hauskauf, Sanierung, Umbau,
Pflege und Verkauf

ETW

Eigentums-
wohnungNeubau, Kauf, Sanierung
mit Expertenhilfe!

ETW

Barrieren
abbauenImmobilie altersgerecht
planen und umbauen!

Baukontrolle

Eigentümer
gemeinschaft Beratung bei Bau und
Sanierung der Wohnanlage

energetisch Sanieren

Energie
sparen! Energieberatung im
Neubau und im Bestand!

Neues Bauvertragsrecht

BauvertragsrechtSeit dem 01. Januar 2018 ist das neue Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Es gilt für alle Bauverträge, die ab diesem Zeitpunkt geschlossen werden. Der Verband Privater Bauherren (VPB) erläutert die Besonderheiten des Bauvertragsrechts. Lesen mehr dazu hier:

- Serie zum Bauvertragsrecht
- FAQs zum Bauvertragsrecht
- Gesetzliche Regelung Bauvertragsrecht
- Gratis Download-Broschüre: Neues Bauvertragsrecht
Expertenwissen für Sie weiterlesen
BAUHERREN-WETTBEWERBE: alle aktuellen hier
VPB-Expertenrat am Mittwoch

20. Oktober 2021

Bauherren auch für Sicherheit und Gesundheitsschutz auf ihrer Baustelle verantwortlich

Bauherren sind für ihre Baustelle verantwortlich. Das gilt auch für die Sicherheit und Gesundheit der dort beschäftigten Menschen. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) hin. Seit 1998 regelt die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen - kurz Baustellenverordnung, welche Pflichten der Bauherr im Einzelnen hat. Dazu gehört beispielsweise die Bestellung des sogenannten Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators - abgekürzt: SiGeKo. Die Pflicht, einen SiGeKo zu bestellen, kann schon kleine Baustellen treffen. Sobald dort mehrere Beschäftigte verschiedener Unternehmen gleichzeitig arbeiten oder eine bestimmte Absturzhöhe möglich ist, muss der Bauherr unter Umständen einen solchen Experten beauftragen. SiGeKos brauchen eine spezielle Qualifikation. Sie müssen Architekt, Ingenieur, staatlich geprüfte Techniker oder Meister sein, mindestens zwei Jahre berufliche Erfahrung gesammelt haben und eine entsprechende Zusatzqualifikation im Bereich der Arbeitssicherheit sowie im Tätigkeitsprofil eines SiGeKos nachweisen. Die Anforderungen an den SiGeKO steigen mit der Bauaufgabe: Errichtet etwa eine Baugruppe ein mehrgeschossiges Haus, muss dann der SiGeKo in der Regel Architekt oder Ingenieur sein. Private Bauherren sollten sich bei der Wahl ihrer Planer und Baufirmen also unbedingt erkundigen, ob die Mitarbeiter entsprechende Zusatzqualifikationen haben. Denn die Bauherren haben die Pflicht, einen geeigneten SiGeKo auszuwählen.
VPB Blog

Baugrund immer untersuchen lassen!

Zu den häufigen Baugrundproblemen gehört so genanntes "drückendes Wasser". Dabei kann es sich um aufstauendes Sickerwasser oder auch einen hohen Grundwasserspiegel handeln. Diese Besonderheiten müssen bei der Planung und Abdichtung des Kellers zugrunde gelegt werden. Dazu liefert das Baugrundgutachten wichtige Vorgaben, wie etwa langjährig ermittelte Höchstwasserstände und Werte zur Wasserdurchlässigkeit für die angetroffenen Bodenarten, die maßgeblich für die Möglichkeiten zur Ableitung von Regenwasser, Wasser aus Dränagen oder aus Lichtschächten sind.

Lesen Sie weiter
Sanierung   Bauherrenberater    Bauberater   Thermografie
Schadstoffe VPB Neubau Baugutachten      Barrierefrei
   Energieberatung Seniorenwohnung Bauschäden    Baugrund
Bauabnahme Eigentumswohnung Schimmel  bauseits     Grundstück
  Baubetreuer Neubau Vertragsprüfung Altbau Baugutachter Verbraucherschutz
    Baupraxis Neubau                  Bausachverständiger      
Datenschutz   Impressum  








Imagefilm aufrufen